Discourse und DokuWiki (u.a.) in NextCloud integrieren


#23

Das mit den Updates ist wirklich ein Problem, aber wenn man die stable Pfade beider Softwaren nimmt, dann läuft das normalerweise problemfrei. Ziel ist aber nicht blind Updates einzuspielen, sondern das zu kuratieren.

Es gibt seit ein paar Tagen die erste Version des Setupskripts für das Softwarepaket. Ist eine Sammlung von Bashskripten, die die Docker container hochfahren, konfigurieren und integrieren. Das Setup ist ein github-Repository und besteht aus Modulen, die jeweils eine Version haben. Wenn also eine neue Version zB der Nextcloud rauskommt, mach ich auch eine neue Version des Nextcloud Moduls, stell dort die Versionsnummer des Docker-images um und teste das. Wenn das Update anstandslos durchläuft wird die Version released, bzw. wenn dann noch was zu machen ist wird das automatisch per Skript angepasst.

Updaten bedeutet also dann:

# git pull
# ./habidat.sh update 

Die Updatefunktionalität gibt’s leider noch nicht, aber installieren lässt sich das Ding jetzt schon. Anleitung steht im Repository, falls es jemand von euch ausprobieren will. Ich freu mich über Feedback!

Liebe Grüße, Flo


#24

Cool, Danke! Auf meiner Seite gerade nur begrenzt Zeit zum Testen.
dokuwiki habt ihr aus dem Stack herausgeworfen? :frowning:
Ich überlege gerade ob wir das sprintdoc theme (https://www.dokuwiki.org/template:sprintdoc ) nutzen wollen, wirkt so schön professionell :slight_smile:


#25

Es ist schon geplant DOkuWiki als Option in den Stack zu nehmen. Wir experimentieren allerdings gerade mit Semantic MediaWiki, weil wir da einen Experten haben der dazu eine Erweiterung entwickelt (https://semorg.oteloegen.at). Das Ziel ist damit einen strukturierteren Wissensspeicher inklusive Protokollierung von Plena und Treffen zu bekommen. Meiner Erfahrung nach sind die meisten Leute von Wikis einfach überfordert, vielleicht können wir dem mit ein bisschen mehr Vorgabe und Struktur entgegenwirken.