Hardware für Videokonferenzen

Moin,

welche Erfahrungen habt ihr so in Sachen Hardware für Videokonferenzen?
In unserem Fall geht es um Hybride-Veranstaltungsformate bei denen auch Diskussionen aufkommen etc. Im groben gibt es drei Szenarien: 5, 15, 150 Menschen

Unter Corona-Bedingungen wird es mit dem größeren Abstand zueinander auch nicht einfacher mit der Audio-Technik.

In unserem Fall ist es auch noch spezieller, weil wir dauernd wechselnde Locations haben =(
Dadurch streben wir nach einer mehr oder weniger mobilen Variante die gleichzeitig auch unter unterschiedlichen Audio-Bedingungen von Laien bedienbar ist.

Es gäbe hier auch eine Förderung, die wir gerne nutzen wollen:

Und wie immer: darf nix kosten =)

Hallo Dennis,
wir haben im Frühjahr ein erstes Online-Festival veranstaltet, ein winziger Erfahrungsbericht dazu hier.
Jetzt läuft gerade unser Sommercamp, das wir „hybrid“ veranstalten, d.h. wir haben gut hundert Gäste vor Ort und etwa ebenso viele online (wobei nur ein Teil live dabei ist, der Rest schaut sich erst später die Aufzeichnungen an, die wir direkt innerhalb BigBlueButton machen).
Das Sommercamp ist überwiegend one-way - die Remote-Teilnehmer sehen und hören uns also, wir schalten sie umgekehrt aber nicht auf die Lautsprecher im Veranstaltungszelt - oder haben das bisher noch nicht gemacht. Wäre jetzt auch nicht mehr nennenswert Mehraufwand.
Beim ersten Festival war es sehr handgestrickt mit einer (guten) USB-Webcam am Laptop, für dieses Mal haben wir in einen Bildmischer (ATEM Mini Pro) investiert und haben daran zwei Camcorder angeschlossen. Auf einem dritten Kanal spielen wir via HDMI-Splitter das Bild des Beamers ein, wenn ein_e Redner_in vor Ort den Beamer nutzt. Und auf dem vierten Kanal betreibe ich einen PC als Quelle für Standbilder wie „Gleich geht’s los“ etc.
Schau gerne mal rein - Anmeldung kostenlos: https://sommercamp-online.zegg.de/de/
Ich kann gerne noch detaillierter schreiben - ich glaube, wir lernen gerade sehr detailliert die Limitierungen von BigBlueButton, unserer Internetanbindung, des Bildmischers, der HDMI-Spezifikation usw. kennen und jonglieren kreativ damit :grin:

Hey… danke fürs Feedback.
Das ist in etwa auch unser Setup für so große Veranstaltungen.

Mir geht es aktuell vor allem um bidirektionales was auch im alltag handlebar ist. Wir können und wollen nicht bei jedem AG-Treffen extra einen Techniker dazu stellen, der sich um alles kümmert.

Wir nutzen auch BBB… haben uns eine BRIO 4K geleistet und nutzen das dann per Laptop. Bisher haben wir einen Tontechniker und mich als „Rest-Techniker“ dabei gehabt. Mehrere Mikros im Raum verteilt und dann permanent ausgepegelt.

Das kann man für einzelne Veranstaltungen mal machen. Aber eben nicht im oben erwähnten AG- bzw. Gremien-Alltag.

Ich hab jetzt mal zwei Jabra 750 geordert die wir nächste Woche testen werden.
Die Corona-Mindestabstände machen solche Veranstaltungen echt nicht einfacher. Vor allem, wenn man eben noch keine Dauer-Location hat.

so long…