Jahresplanung mit Onlinekalender?!?

Hallo zusammen,

wir machen die Jahresplanung für unsere Workshops allen Ernstes noch auf Papier. Dazu drucken wir uns solche leeren Jahreskalender aus & tragen mit Bleistift Termine ein, damit wir sie ggf. ausradieren & woanders eintragen können.

Das ist natürlich im Jahr 2019 eigentlich kein Zustand mehr, allerdings ist mir kein freier Onlinekalender bekannt, mit dem man so was gemeinsam am Rechner machen könnte. Der Nextcloud-Kalender hat immer noch keine Jahresansicht, so viel habe ich schon rausgefunden.

Wie macht ihr das, könnt ihr mir ein passendes Tool empfehlen?

1 Like

Kennst du https://www.teamup.com?
Bis acht Kalender kostenlos. Besonders gut finde ich, dass man es ohne Anmeldung nutzen kann - der kryptische Link reicht. Damit ist es niederschwellig genug für unsere Nutzerbasis. Datenschutz natürlich nur so mittel, aber wir schreiben halt auch keine Wahnsinnsgeheimnisse rein.

Ich muss zugeben, dass auch unsere Jahresplanung auf Papier geschieht, dann in Excel weiterreift wird und erst im Herbst fürs Folgejahr nach Teamup übertragen wird. Der Schritt ins Digitale ließe sich sicher auch früher vollziehen, aber bisher habe ich das nicht durchbekommen :wink:

Das ganze funktioniert auf Papier auch gar nicht so schlecht … vor allem da ein paar Quadratmeter Papier übersichtlicher und wesentlich günstiger sind als ein paar Quadratmeter Touchscreen.

Finde die Frage trotzdem valide, aber ich habe einmal bruchstückhaft einen Planungsstand gesehen und ich bin mir nicht sicher, dass eine bezahlbare digitale Lösung mehr Vor- als Nachteile bietet (für eine Jahresplanung). Bei uns laufen die Veranstaltungsregistrierungen (/Vorschläge von Referent*n) über die Software neseri (Open Source von … mir) und werden von da nach der “Papierplanung” in unsere interne Software gepushed.

Bzgl. nextcloud: Es gibt doch sicher eine standalone-Kalendersoftware, die Jahreskalender anzeigen kann und webdav spricht? Lightning/Thunderbird?

Bei uns läuft das glaube ich über DIN A3 Zettel (einen pro Monat) und Post-Its - die muss man nicht ausradieren, können auf die relevante Größe (Wochenende, 5-Tage, 7-Tage, 1-Tag) zugeschnitten werden, haben zusätzliche Dimension: Farbe.

Ich hab das Thema übrigens deshalb aufgemacht, weil kürzlich das einzige Exemplar vom aktuellen Stand unserer Terminplanung unauffindbar verschwunden ist… Da dachte ich mir, wenn man das digital macht mit dezentralen Sicherungskopien, kann so was nicht mehr passieren. Das nur zum Hintergrund meiner Frage. :wink:

Der Nextcloud-Kalender ist ja über CalDAV angebunden und kann dann in jeder App/Programm/Websuite/whatever genutzt werden, welche CalDAV kann. Von daher: such dir was passendes für ne Jahresansicht und nutz es mit Nextcloud.

Ich würde den Flaschenhals aber eher bei der Bildschirmdiagonale als bei einer Software sehen =)
Ich finde eine Monatsansicht ja schon gruselig genug =)