Welcome to Discourse / meta-community


#1

meta-community bietet sich als Medium an, in dem vorwiegend technisch versiertere Menschen aus Gemeinschaften sich vernetzen, Informationen teilen und über Technologien und deren Anwendung diskutieren.

Die Frage nach der besten Software für Dokumentation, Vereinsverwaltung oder Buchhaltung findet hier ebenso ihren Platz wie Hinweise auf Veranstaltungen, Fördermöglichkeiten oder Stellenanzeigen.

Auch Diskussionen über verschiedene Ansätze (“Open Source”, “Open Data”, “Soziakratie”, …) dürfen hier stattfinden. Die Gemeinschaften teilen einen Werte-Kanon und ein Stückchen ihres Weltbildes. meta-community ist jung (eröffnet 2018), und die Administratoren (Felix aus Sieben Linden, …) sind offen und freuen sich über Ideen, Anregungen, Gedanken und Mithilfe.

Der Service wird vom Freie Kommunikation und Nachhaltiger Lebensstil e.V. (“frekonale”) bereitgestellt und von Freiwilligen betreut. Es wird die Infrastruktur von hostsharing genutzt.

:warning: Achtung: Vorerst sind alle gemachten Beiträge öffentlich einsehbar! Wir diskutieren gerade, welche Modellierung einen guten Kompromiss (z.B. aus Sichtbarkeit und Privatsphäre) darstellt. :exclamation:


#2

Wie installiert man so ein Forum für eine Hausgemeinschaft?
Unser Wohnprojekt diskutiert bisher vollständig über Mailverteiler, was ziemlich frustrierend ist. Eigentlich ist das diskutieren per Mail auch verboten, was aber nur dazu führt, dass man im Plenum nie fertig wird, weil Ideen vorher nicht ausgetauscht werden konnten.
Wo kann man discourse runter laden und wie einfach lässt sich das einrichten?


#3

Discourse ist Freie Software (GPL). Vom Team und der Community unterstützt wird quasi nur die Installation via Docker-Container. Die geht easy und cool. Ansprüche an den Server sind nach heutigen Maßstäben nicht sonderlich hoch, aber es ist eine Ruby-on-Rails-Installation, dementsprechend eher auf developer-happiness als auf Rechenzyklen optimiert, also ein bisschen Dampf braucht die Maschine schon.
Aber Docker wird in den meisten normalen, günstigen hosting-Angeboten nicht unterstützt. Eine Installation ohne Docker ist möglich (meta-community z.B. ist auch “per Hand” installiert), aber etwas advanced. Und auch dazu brauchts einiges, was die 5€/Monat-Hosting-Angebote vermutlich nicht beinhalten. Solltet ihr geteilte Server bei hostsharing haben, da gibts demnächst einen Wiki-Artikel dazu.