Evaluation Seminarhausmanagementsoftware in Sieben Linden

software

#1

Nur ein kurzes Update aus dem Ökodorf Sieben Linden:

Wir bauen ein neues Gästehaus (Informationen online dazu gerade nur in Verbindung mit einer Spendenkampagne) in Sieben Linden.

Der Einweihungszeitpunkt (2020) wäre auch ein guter Zeitpunkt, eine andere/neue Verwaltungssoftware einzusetzen. Um diesbezügliche Entscheidungen vorzubereiten haben wir eine Kleingruppe gebildet, die die Alternativen evaluieren will (von Computer-LANs Haus- und Seminarmanager über seminardesk, ERPNext und Odoo bis hin zu Neu-/Eigen-Entwicklung).

Falls

  • dich Updates interessieren (oder jemanden kennst, den sie interessieren)
  • du Ideen zur Finanzierung hast (oder jemanden kennst der sie hat)
  • du eine ähnliche Problemlage hast (oder jemanden kennst der sie hat…)
  • du - am liebsten mit Ruby / on Rails - programmieren kannst oder es lernen möchtest (oder jemanden kennst, …)
  • du Erfahrungen teilen kannst (oder…)

melde dich doch in diesem Topic oder schicke mir eine private Nachricht.

Ein bisschen mehr dazu auch auf englisch hier:


#2

Hallo Felix,

unsere eigene Software, die mit Filemaker gemacht wurde, läuft im ZEGG problemlos seit über einem Jahr. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Entwicklung im Laufe des Projektes viel aufwändiger wird als zunächst vermutet, jedenfalls wenn so vielschichtige Prozesse vorhanden sind wie bei uns im ZEGG und wenn dies (wie bei uns) erst nach und nach bewusst wird. Die Entwicklungszeit bis zur Anwendungsreife waren 2 1/2 Jahre.

Bitte mit einkalkulieren, dass das Entscheiden (was braucht man, wie soll es umgesetzt werden, wie werden alte Prozesse gestrafft und event. auch verändert, usw.) bei solchen Themen in Gemeinschaften länger dauern kann als z.B. im üblichen hierarchisch strukturierten geschäftlichen Umfeld. Und es ist aus meiner Erfahrung heraus hilfreich, wenn die Kommunikation zwischen Entwickler(in) und Anwendern von Dritten begleitet wird. In dieser Kommunikation lauern viele emotionale Stolperfallen.

Nur so als Ergänzung: ich hätte Interesse an einem Gegenüber, der sich für Filemaker interessiert.

Liebe Grüße

Hans-Dieter


#3

Danke Hans-Dieter. Noch sind wir ja gar nicht entschieden, eine Entwicklung selber zu machen oder zu beauftragen. Kann auch sein, dass wir ein anderen Produkt kaufen bzw. mieten. Aber auch dann sind die meisten deiner Punkte valide.

Ja ich auch :slight_smile: Wobei ein Tool ja manchmal auch die Prozesse vorgeben kann. Ich bin mir unserer Business-Prozesse zwar im einzelnen nicht bewusst, aber ich glaube ich überschaue das meiste ungefähr so gut wie die Anwender/innen selber (= die überschauen die Prozesse auch nicht in Gänze).

Super Idee! Auch wenn wir Schulung oder Verhandlung für eine “externe” Lösung oder Entwicklung machen werde ich versuchen, darauf hinzudrängen.


#4

Wir sind in der Antinous Gemeinschaft immer noch dabei, Odoo an den Start zu kriegen, das ist allerdings jetzt in der Feinschliff-Phase & sieht ganz gut aus. Daran beteiligt sind die inzwischen insolvente Level 9 GmbH und als neuer Partner Intero Technologies.